Eichwalder Gewerbeverband e.V. 92

Handel - Handwerk - Freiberufler

Bundesweiter Preisträger 2013 „Händler machen Stadt“ des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Herzlich Willkommen

beim Eichwalder Gewerbeverband e.V. 92.

 

Wir unterstützen das Miteinander aller Gewerbetreibenden, Handwerker und Freiberufler im Ort und machen uns für die Interessen der Mitglieder in der Gemeinde stark.

Dafür halten wir einen engen direkten Kontakt zum Bürgermeister.

Die Gewerbevereine in Wildau, Zeuthen und Eichwalde werden näher zusammenrücken.

Ziel ist eine enge Vernetzung, um sich gegenseitig zu helfen und zu vermitteln.

Jeden 3. Mittwoch im Monat wird es abwechselnd in den Orten Wildau, Zeuthen und Eichwalde ein gemeinsames Treffen der interessierten Mitglieder geben.

Anlässe und Ziele des Gewerbeverbandes lassen sich in sechs Gruppen einteilen:

 
  1. Vernetzung nach innen: Nicht Aktionsorientierung, sondern zunächst der Wunsch nach Selbstorganisation und Stärkung der Gemeinschaft ist hier Auslöser. Erst aufbauend auf das interne Netzwerk entstehen Aktionen und Interessenvertretung.

  2. Ressourcenbündelung und aktions- und projektbezogene Kooperation: Die gemeinsame Umsetzung konkreter, kostenintensiver Vorhaben, z. B. Beschaffung von Weihnachtsbeleuchtung, Marketingmaßnahmen oder die Durchführung stadtweiter Veranstaltungen ist Grund für den Zusammenschluss.

  3. Organisierte Interessenvertretung: Zentrales Motiv dieser Zusammenschlüsse ist die Artikulation eigener Standpunkte und Forderungen gegenüber anderen und die Kooperation mit externen Partnern, also eine Vernetzung über die eigene Branche hinaus.

  4. Standortstärkung, Handlungsdruck durch strukturelle Schwächen: Hier ist der Wunsch erkennbar, an Prozessen der Stadtentwicklung mitzuwirken. Teilweise reagieren die Händler mit der Kooperation auf negative Veränderungen der Rahmenbedingungen (Trading-down, Konkurrenz anderer Standorte, Entwicklungsdefizite).

  5. Reaktion auf besondere Anlässe oder Großereignisse: Impulsgeber sind positive Ausnahmeereignisse wie Gartenschauen, Kulturstadtjahre o. Ä., an denen sich Einzelhändler mit eigenen Aktivitäten beteiligen möchten und die sie zugleich zur Profilierung nutzen wollen.

  6. Externer Anstoß: Auch wenn die Initiative zur Gründung einer Händlergemeinschaft durch ein Förderprogramm, ein kommunal angeschobenes Citymanagement oder die lokale Wirtschaftsförderung gesetzt wird, können langfristig tragfähige Zusammenschlüsse entstehen.

Wir kümmern uns:

  • die Kontakte zur Gemeindeverwaltung, um dort die Interessen unserer Mitglieder und aller Vertreter der mittelständischen Wirtschaft des Ortes wirksam zu vertreten,

  • um gemeinsame Aktivitäten, um in der Öffentlichkeit auf die Attraktivität und die Leistungsfähigkeit des Standortes Eichwaldes aufmerksam zu machen,

  • organisieren Informationsveranstaltungen (Stammtisch usw.), um die Mitglieder aber auch interessierte Bürger unserer Gemeinde über aktuelle Ereignisse zu informieren und darüber zu diskutieren,

  • um die Organisation, Durchführung und Mitwirkung bei festlichen Höhepunkten unserer Gemeinde wie z. B. Eichwalder Rosenfest, Weihnachtsmarkt, Plumpenfest und vieles mehr.

  • Um die Förderung des Vereinslebens durch geeignete Veranstaltungen zu interessanten Themen.

 

"Wir wollen, wie damals schon die Gründungsväter, etwas für Eichwalde tun“. (Werner Hahn)

 

Ihr Stephan Gruhlke

Vorsitzender

Veranstaltungen

Neueste Kommentare

    Neueste Beiträge